SP-Sitzung am 14.3.

Bericht aus dem SP:

Neuer AStA gewählt – FCLR Finanzierung beschlossen

Am vergangenen Montag fand die 1. Ordentliche Sitzung des 40. Studierendenparlaments statt.
Der größte und wichtigste Tagesordnungspunkt war die Wahl eines neuen AStAs. Wir freuen uns sehr, dass Sarah Mohamed (1. Vorsitzende), Anna Neßhöfer (Finanzreferentin), Tobias Eisenach (Referent für Hochschulpolitik) und Lisa Oord (Kulturreferentin) aus unserer Gruppe im AStA vertreten sind. Des weiteren wurden Rebekka Atakan und Sander Hartkamp (beide GHG) in den Vorsitz, Anton Berstein (LUST) als Referent für Politische Bildung, Christoph Grenz als IT-Referent, Christoph Thiem (GHG) als Referent für Ökologie, Johanna Münzel (GHG) als Sozialreferentin und Moritz Matern (GHG) als Öffentlichkeitsreferent gewählt. Wir gratulieren allen Gewählten sehr herzlich zur Wahl und freuen uns auf ein gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.
Leider fehlten bei der Wahl der beiden stellvertretenden Vorsitzenden einige Stimmen der Koalition, sodass dafür ein weiterer Wahlgang nötig war. Wir bedauern sehr, dass die Abweichler wohl aus unserer Fraktion stammten und werden den Vorfall gruppenintern aufarbeiten. Außerdem konnten wir die Finanzierung des FCLR beschließen, das nun zum dritten mal in der Zeit vom 3.5. bis zum 17.5. mit vielen Veranstaltungen zum Thema Antirassismus stattfinden wird.
Auch wurde ein Finanzantrag der Gruppe „Never Forget“ bewilligt, die eine Veranstaltungsreihe zum Thema NSU-Prozesse organisieren.

Schreibe einen Kommentar