Neuer Vorstand gewählt

Am gestrigen Montag wurde auf der Semesterhauptversammlung zum Wintersemester 2014/15 unter anderem ein neuer Vorstand gewählt. Bei den 23 anwesenden Mitgliedern war erfreulichen zu bemerken, wie viele neue Mitglieder den Weg zu uns gefunden haben.

Ein wichtiger TOP der Sitzung war ein Antrag auf Satzungänderung. In den vergangenen Monaten wurde diese von mehreren HSGlern entwickelt und mit freundlicher Unterstützung des Bundesgeschäftsführers der JusoHSGen rückgekoppelt. Neben geringfügigen Änderungen, hat die HSG nun nur noch aktive Mitglieder, statt der Kassiererin/des Kassierers nun einen Geschäftsführer/eine Geschäftsführerin und eine Klausel, die unter bestimmten Umständen eine Vertagung von Anträgen erleichtert.

Nach der Entlastung des Vorstandes wurde Moritz Neugebauer als Vorsitzender der Gruppe wiedergewählt. Diesem stehen weiterhin Lillian „Lil“ Bäcker und als Geschäftsführer Jan Küthe bei Seite. Zita Hüsing schied schon während des Sommersemesters auf Grund eines Auslandsjahres aus und auch das bisherige Vorstandsmitglied Laurentius Oles wird Anfang des neuen Jahres für ein halbes Jahr das Land verlassen. Für die geleistete Arbeit sei den Beiden auch hier ein herzliches Dankeschön ausgesprochen. Neu gewählt wurden Wladik Roginsky und Paula Zeiler, die sich insbesondere für ein gesteigertes Intresse der weiblichen Studierenden  an der Hochschulpolitik und unserer Gruppe stark machen möchte.

Die Delegation zu LandesKoordinierungsTreffen(LKT) besteht wie zuvor aus Lillian Bäcker und Tobias Panthel. Zum BundesKoordinierungsTreffen(BKT) sind beide ebenfalls delegiert, da dieses aber am letzten Novemberwochenende in Düsseldorf stattfinden wird, wurden und sind alle Gruppenmitglieder herzlich eingeladen dort die Ausrichtung der JusoHSGen mitzugestalten.

Sich schon auf einen intensiven Wahlkampf vorbereitend, klang der Abend gut aufgestellt in einer netten Lokalität aus.